Kategorien
Stellenausschreibungen

Projektmanager Stabsstelle Strukturwandel (m/w/d)

Projektmanager Stabsstelle Strukturwandel (m/w/d)

Projektbezogen, vernetzt und agil arbeiten? Jetzt bei der Stadt Brandis bewerben!

Die Stadt Brandis sucht zum nächstmöglichen Termin eine

Projektmanager Stabsstelle Strukturwandel (m/w/d)

Der Strukturwandel ist für das Partheland mit den Städten und Gemeinden Belgershain, Borsdorf, Brandis, Großpösna, Machern, Naunhof und Parthenstein von zentraler Bedeutung. Um diesen und weiteren regionalen Herausforderungen auch in Zukunft bewältigen zu können, haben sich diese Kommunen zum Aktionsraum Partheland mit etwa 45.500 Einwohnern zusammengeschlossen.

Im ersten Strukturwandel verloren die Gemeinden über ein Fünftel ihrer Einwohner. Seither ist eine deutliche Stabilisierung und in bestimmten Lagen auch eine positive Bevölkerungsentwicklung festzustellen. Insofern besteht die Herausforderung für die Kommunen des Parthelands auch darin, den zweiten Strukturwandel frühzeitig anzugehen und aktiv zu gestalten, um ihn auch als Chance für eine nachhaltige Strukturstärkung in der Region zu nutzen.

Grundlegendes Ziel der Stabsstelle Strukturwandel ist die Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen und Projekten zur proaktiven Bewältigung des Strukturwandels im gesamten Kooperationsraum Partheland. Darüber hinaus unterstützt das Projekt maßgeblich die Erreichung der Klimaschutzziele auf kommunaler Ebene sowie die Transformation der lokalen und regionalen Wirtschaftsstruktur.

Zur Bewältigung des Strukturwandels hat die Stadt Brandis für den Kooperationsraum Partheland einen Antrag auf Fördermittel im STARK-Programm „Stärkung der Transformationsdynamik und Aufbruch in den Revieren und an den Kohlekraftwerkstandorten“ beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz mit nun positivem Bescheid gestellt. Für die Projektlaufzeit sind 48 Monate, beginnend ab 01.07.2022, vorgesehen.

Das erwartet Sie:

  • Steuerung/Koordinierung des Strukturwandels im Kooperationsraum Partheland und Projektmanagement der interkommunalen Projekte im Partheland (z. B. STARK, Smart Cities Partheland, FR-Regio) und Schaffung einer langfristigen Kooperationsstruktur zur gemeinschaftlichen und nachhaltigen Entwicklung der Region
  • Identifizierung und Unterstützung von Schlüsselprojekten wie z. B. das durch den Regionalen Begleitausschuss des Mitteldeutschen Reviers positiv beschiedene Vorhaben „Kulturhaus Beucha“ als Gründerzentrum & Stadt-Land-Labor
  • Abstimmung mit den lokalen und regionalen Akteuren
    • Organisation, inhaltliche Vorbereitung und Moderation des Beteiligungsprozesses
    • inhaltliche Konkretisierung der Projektideen mit Projektbeteiligten (Moderation, inhaltliche Herleitung/Begründung aus Gesamtstrategie/regionalem Leitbild)
    • Beteiligung kommunaler Gremien
    • Mitwirkung bei Abstimmungen mit beteiligten Genehmigungsbehörden
  • Koordination und Bündelung des Einsatzes von verschiedenen Förderprogrammen sowie Vorbereitung von Förderanträgen für Strukturstärkungsprojekte (formal und inhaltlich, Sicherstellung Fördervoraussetzungen) sowie Kosten- und Finanzierungsplanung
  • Abstimmungen mit allen relevanten Institutionen und Behörden im Zusammenhang mit der Antragstellung und Bewilligung von Fördermitteln (v.a. SAS, Landkreis, SAB)
  • Öffentlichkeitsarbeit (unter Beachtung der Publizitätsvorgaben von Bund/Land)
  • Durchführung der Programmevaluation und Realisierung des Berichtswesens entsprechend den Vorgaben der Bewilligungsstellen sowie Bund und Land

Das bringen Sie mit:

  • Hochschulabschluss in den Bereichen Geistes-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft oder Allgemeine Verwaltung (Bachelor) beziehungsweise Abschluss als Verwaltungs-Betriebswirt/-in (VWA), Betriebswirt/-in (VWA) oder vergleichbar
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Umsetzung von Projekten, bevorzugt in der öffentlichen Verwaltung
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements
  • Kenntnisse im Bereich des Fördermittelmanagements sind von Vorteil
  • sehr gute organisatorische und konzeptionelle Fähigkeiten, schnelle Auffassungsgabe sowie eigenverantwortliche, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und einen klaren Servicegedanken
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Durchsetzungsvermögen und Überzeugungsstärke sowie ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen und Terminen außerhalb der regulären Dienstzeit
  • Besitz der Führerscheinklasse B

Das bieten wir:

  • einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz in einem modernen Dienstleistungsunternehmen
  • eine tarifgerechte Bezahlung nach TVöD/VKA in der EG 9c sowie einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (Zusatzversorgung)
  • eine befristete Beschäftigung mit einer regelmäßigen durchschnittlichen Arbeitszeit von 39,5 Wochenstunden (Vollzeit) für die Projektdauer von 48 Monaten
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten mit einer umfänglichen Unterstützung durch den Kooperationsraum Partheland
  • Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitsgestaltung (z. B. Homeoffice)
  • Arbeitsort wird das gesamte Partheland – vorrangig die Stadt Brandis – sein, wobei der Arbeitsplatz sich in den Büroräumen des externen Projektsteuerungsunternehmens in der Leipziger Innenstadt befinden wird, um die direkte Schnittstelle zwischen den Verwaltungen und der Projektsteuerung zu bilden

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Nachweis über die erforderliche berufliche Qualifikation sowie Kopien von qualifizierten Dienst-/Arbeitszeugnissen/Beurteilungen, die nicht älter als drei Jahre sein sollten sowie die unterschriebene Datenschutzerklärung (zum Download auf https://www.stadt-brandis.de/de/jobs). Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besetzen dürfen. Wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail in Form von einer PDF-Datei an:

verwaltung@stadt-brandis.de

oder unter Angabe einer E-Mail-Adresse an:

Stadt Brandis
Hauptverwaltung
Markt 1-3
04821 Brandis

Sofern nicht in der Person liegende Gründe überwiegen, werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung schwerbehinderte oder gleichgestellte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Der entsprechende Nachweis ist der Bewerbung in Kopie beizufügen.

Bewerbungsschluss ist der 15.06.2022

Für Fragen zur Ausschreibung steht Ihnen als Ansprechpartner der Bürgermeister, Herr Arno Jesse, telefonisch unter Rufnummer (034292) 655-12 oder per E-Mail an verwaltung@stadt-brandis.de, gern zur Verfügung.

Hinweis: Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres, ab Ende der Ausschreibung, vernichtet. Wir versenden keine Eingangsbestätigung für Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern auf Nachfrage.

Brandis, 02.05.2022

Arno Jesse

Bürgermeister

Jetzt bewerben: